Vorbeugung

"Vorbeugen ist besser als Heilen." Dieses Sprichwort gilt auch hier. Die einfachste Beckenbodentrainings-Methode zur Vorbeugung oder zur Bekämpfung einer beginnenden Inkontinenz ist die Verwendung von Vaginalgewichten oder Vaginalkonen.

Die Sets von Vaginalgewichten bestehen aus 4 bis 6 unterschiedlich schweren Konen (20g bis 95g), die während einer normalen Tätigkeit, bei der man sich aber bewegen soll, wie etwa Frühstück zubereiten, duschen, Zähne putzen etc. für einige Minuten in der Vagina gehalten werden. Wenn dies mit einem Gewicht leicht gelingt, geht man zum nächsten über. Auf diese Weise trainiert man den Beckenbodenmuskel automatisch auf "passive" Weise.

Eine ganz wichtige Vorbeugungsmaßnahme ist das Rückbildungstraining nach einer Entbindung. Viele Ärzte empfehlen auch schon vor einer Geburt, den Beckenboden zu trainieren, da ein trainierter Muskel elastischer ist und daher die extreme Dehnung beim Geburtsvorgang besser übersteht. Schon etwa drei bis sechs Wochen nach der Entbindung kann mit gezieltem Beckenbodentraining zur Rückbildung begonnen werden. Hier empfiehlt sich ein Trainingsgerät mit anpassbarem Widerstand bzw. verschiedenen austauschbaren Sensorgrößen - vor der Geburt mit einem kleineren Sensor als nach der Geburt.
Allgemeines Ranking:

Pelvexiser
Pelvexiser-M
49,95 EUR
image

Vaginalgewichte
39,95 EUR image

Ladycare Gewichte
49,95 EUR image

Kegelmaster
79,95 EUR image

Epi-No
129,90 image

PMTX
39,95 EUR image

Energie
39,95 EUR image

C.O.M.E.
19,90 EUR image